FANDOM


Weynard1

Vincent Weynard

Vincent Weynard

Rasse

Vampir

Gesinnung

Waffe

Schwert

Affinität

Eis, Feuer, Schatten

Freunde

Feinde

Vincent Weynard ist ein Vampir der "nullten" Generation und der Hauptantagonist in Vampires Dawn: Reign of Blood, sowie ein Nebencharakter in Vampires Dawn: Deceit of Heretics. Er war es, der die Vampire vor mehreren Jahrhunderten erschuf und den heiligen Kreuzzug einleitete.

Aussehen und CharakterBearbeiten

Vincent hatte blaue Augen und dunkelbraune Haare. Er trug eine blaue Rüstung mit einem roten Umhang und einen Helm mit zwei Hörnern.

Es ist wenig über Vincents Person bekannt. Wie man im zweiten Teil der Vampires Dawn Serie erfährt, war Vincent die Zeit seiner Handlung von dem Schattengeist Morlon beseelt. Dieser verfolgte durch ihn seine Ziele.

Fest steht, dass Vincent eine Schwäche für seine Assistentin Alaine Frynia hatte und letztendlich seine Taten bereute, auch wenn er diese eigentlich nie ausgeführt hatte.

GeschichteBearbeiten

VorgeschichteBearbeiten

Vincent Weynard lebte etwa 420 Jahre vor Beginn der Handlung von Vampires Dawn: Reign of Blood. Er kam eines Tages in die Stadt Asran, um seine Dienste als Priester und Heiler anzubieten. Er traf auf Alaine Frynia, die ihn als Assistentin unterstützen wollte. Er verliebte sich auf den ersten Blick in sie. Anfangs nur ein einfacher Dorfpriester, kümmerte er sich um die Leute der Stadt.

Eines Tages versuchte er einen Heiltrank für ein krankes Mädchen namens Mirai zu brauen, seine Assistentin Alaine suchte für ihn nach Lachsenkraut, das er für den Trank benötigte. Stattdessen fand sie am Ufer eines Flusses das Zauberbuch der Elras und brachte es zu Vincent. Durch einen Zauber aus dem Buch befreite er den Schattengeist Morlon, der sofort Vincents Körper übernahm. Morlon wusste jedoch nicht, wie er die beiden anderen Schattengeister Ghadar und Gorgoth befreien konnte und so entwickelte er einen anderen Plan.

Er sprach über Visionen von untoten Kreaturen die ihn heimsuchten. Er versuchte die Dorfbewohner zu warnen, doch niemand außer seiner Assistentin Alaine glaubte ihm. Eines Tages zogen plötzlich dunkle Wolken auf und es begann Blut zu regnen. Ängstlich wandten sich die Bewohner des Dorfes an ihn, und er begann von der kommenden Bedrohung zu erzählen. Untote Wesen, die sich von Blut ernähren, würden kommen und über die Menschen herfallen. Sie sollen gewappnet sein gegen die Vampire.

Nachdem Alaine ihm Fledermausflügel brachte, die letzte Zutat für seinen Zauber, erzählte er ihr von seinem Plan, sie beide in Vampire zu verwandeln und die Weltherrschaft an sich zu reißen. Alaine sollte neben ihm als seine Braut regieren; auch der Schattengeist Morlon hatte sich in Alaine verliebt. Doch Alaine war angewidert von seine Vorstellungen, sie bezeichnete ihn als abartig und wahnsinnig. Im Zorn machte Morlon im Körper von Vincent sie unsterblich und verfluchte sie. Sie verlor die Fähigkeit zu sprechen, ihr Gedächtnis und war fortan von unkontrollierten Krämpfen geplagt. Er setzte Alaine heimlich am Stadtrand von Limm aus.

Er erschuf weitere Vampire und Monster. Nach längerer Zeit, nachdem die Vampire das Land überfluteten und mächtig geworden waren, begann er sie zu jagen. Vincent scharte Krieger um sich und ging auf Vampirjagd. Die folgende Jagd sollte sich über Jahre hinweg erstrecken und bekannt werden als der Heilige Kreuzzug. Eines Tages traf er auf den Vampir Abraxas Ethar, der gerade die Stiefeltern von Asgar Serran getötet hatte und auch Asgar biss. Vincent schritt dazwischen und Abraxas floh. Vincent wusste nicht, dass auch Asgar gebissen wurde und so schickte er ihn nach Asran.

Angeblich wurden im heiligen Kreuzzug alle Vampire getötet, jedoch überlebten ein paar, die sich versteckten aus Angst vor einem neuen Kreuzzug.

Vincent wurde durch seine Taten berühmt und galt mehr und mehr als Erlöser der Menschen, die überall mit den Vampiren zu kämpfen hatten. Die Kirche ernannte ihn zum Hohepriester.

Aus Angst vor der tatsächlichen Zahl an noch lebenden Vampiren, suchte er sich einen Vampir, der ihm bei der Jagd helfen würde. Er traf erneut auf Abraxas, der kurz zuvor von einem Rittertrupp angegriffen wurde. Er floh und Vincent fand ihn blutleer und geschwächt vor. Er bot Abraxas Blut, Macht und Geld an, wenn er für ihn auf Vampirjagd gehen würde und mit der Zeit wurde Abraxas zu seiner rechten Hand. Er hatte vor später Abraxas selbst zu töten, wenn dieser seine Aufgabe erledigt hatte.

Vincent wurde angeblich über 100 Jahre alt, was man als Geschenk Gottes abtat. Man ging davon aus, dass er mehrere Jahrzehnte vor Vampires Dawn: Reign of Blood verstarb. Bevor er starb, verkündete er, dass er wiederkehren würde, um die Menschen erneut zu retten. Sein Grab befindet sich westlich in Asran. Tatsächlich lebte er aber weiter in einer geheimen Höhle unter seinem Grab.

Vampires Dawn: Reign of BloodBearbeiten

Valnar, Asgar und Alaine trafen auf Vincent Weynard, der ihnen erzählte, dass er der erste Vampir war und Alaine verfluchte. Außerdem erklärte er ihnen, dass Abraxas für ihn arbeitete. Es kommt zu einem Kampf und die drei schaffen es Vincent zu töten. Nach seinem Tod findet Asgar das Zauberbuch der Elras und absorbiert Vincents Blutgeist, bevor dieser in die Ebene der Blutgeister kommt.

Der Schattengeist Morlon, der Vincents Körper besetzte, ging dann auf Valnar über.

Vampires Dawn II: Ancient BloodBearbeiten

Als Alaine sich töten ließ, um in die Ebene der Blutgeister zu gelangen, traf sie wieder auf Vincent. Er erzählte ihr, dass sie das Buch gefunden hatte und zu ihm brachte. An vieles konnte er sich nicht erinnern, doch er bereute seine Taten, die er durch den Schattengeist Morlon getan hatte. Kurz darauf wurde er durch die Maschine der Elras absorbiert und seine Existenz war vollständig ausgelöscht.

Kampf gegen VincentBearbeiten

Er ist einer der finalen Gegner in Vampires Dawn: Reign of Blood, was auf eine hohe Stärke schließen lässt. Bevor der Kampf anfängt, lässt er dem Spieler Zeit sich vorzubereiten. Man darf sogar den Zufluchtszauber verwenden. Auf keinen Fall sollte man versuchen auf normalen Wege zu fliehen, da Vincent einen wieder zurück teleportiert. Der Kampf würde beginnen und zwei Gargoyles würden ihn noch unterstützen. Nachdem man Vincent besiegt hat, verwandelt er sich in ein Monster und ist noch schwerer zu besiegen.

Kampf 1 /Kampf 2

  • Hp: 4000 /Hp:7000
  • Blut: 80 /Blut:50
  • Ang: 450 /Ang:500
  • Vert: 400 /Vert:430
  • Int: 170/ Int:200
  • Agil: 140 /Agil:160

Attacken: Attacken:

  • normaler Angriff /normaler Angriff
  • Zielschlag/ Feuerinferno
  • Hauch des Todes /kalter Griff
  • Eissturm /Gemetzel

Belohnung:

  • 4000 Erfahrungspunkte
  • Starke Seele

TriviaBearbeiten

  • In Vampires Dawn: Reign of Blood kann man Vincent für kurze Zeit steuern.
  • Es ist nicht bekannt, warum Vincent den Zauberspruch zur Belebung eines Blutgeistes aussprach und somit Morlon befreite.
  • Vincent taucht auch im Tower Defense-Spiel Vampires Dawn: Battle Towers auf.

BilderBearbeiten

VincentBattleTowers

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki